Die Schüler haben die Möglichkeit, in unserer Kantine Mittag zu essen. Hier legen wir besonders auf die Qualität des Essens Wert. Deshalb bieten wir ökologisch zubereitete Gerichte an. Das Schülercafe dient als Treffpunkt und Rückzugsraum für Pausen und Nachmittagszeit. Am Cafe sind die Schüler auch im organisatorischen und wirtschaftlichen Bereich projektbezogen beteiligt, um ihnen praxisorientiert ökonomische und ökologische Zusammenhänge erfahrbar zu machen.

Die gebundene/flexible Ganztagesschule (Klassen 5–10)
Die gebundene Ganztagesschule verbindet die Vorteile der Offenen Ganztagesschule (nachmittägliche Förderung und Lernwerkstatt) mit den Möglichkeiten einer flexiblen Stundengestaltung für alle Schüler bei einer höheren Anzahl an Differenzierungsstunden (Übungsstunden und Intensivierungen) und individuell wählbaren Stützpunktangeboten während der Mittagspause mit künstlerisch-musischen, fachlichen, freizeitorientierten sowie sportlichen Angeboten und den Ersatz der klassischen Hausaufgaben durch Wochenübungen (Wochenpläne). Dabei kommt es ab der 7. Jahrgangsstufe aufgrund der umfangreicheren Stundentafel (Fächer: Kommunikationsdesign/ Haushalt und Ernährung) an einem Tag zum verlängerten Unterricht bis 16:30 Uhr. An allen Tagen erhalten die Schüler eine 45-minütige Einheit zur Erarbeitung der Wochenpläne und zur Vertiefung der fachlichen Kompetenzen im Rahmen von Übungs- und Plusstunden in den Hauptfächern.

Darüber hinaus werden ab der 7. Jahrgangsstufe praxisnahe und erlebnispädagogisch orientierte Projektwochen implementiert. Sinn ist es, den Schülern gemäß ihrer spezifischen Entwicklungsphase durch mehr praktische und außerschulische Angebote entgegen zu kommen und ihnen lebendige Erfahrungen im Tun und im Miteinander auch aus einer Außenperspektive zu ermöglichen.

Zwischen 13:00 und ca. 13:30 Uhr haben die Schüler die Möglichkeit in der Kantine Mittag zu essen. Im Anschluss daran schlagen die Stützpunkte eine Brücke zwischen Freizeit und Schule. Dabei ist die Wahlfreiheit der Schüler oberstes Gebot. Sie bilden einen wichtigen Baustein der Ganztagsschule und ermöglichen einen Raum für individuelle Entspannung und Vertiefung.

Die Schüler können sich somit die Mittagspause im Zeitfenster von 13:00 bis 14:15 Uhr von Montag bis Freitag selbst gestalten.

Programmbeispiel für die Mittagsstützpunkte der gebundenen/flexiblen Ganztagesklassen 5–10
(pro Tag mind. 4 Angebote)
Montag bis Freitag (13:30 bis 14:15 Uhr)
Theater/ Ballspiele/Fitness/ Bibliothek
Malen/ Förderkreis Legasthenie/ Schulzeitung
Klettern/ Tanzen/ Instrumental/Chor
Brettspiele/ Entspannung/Lektüre/ Förderung Konzentration
Forscherlabor/ Design/ Technik/Schulsanitäter
Tischtennis

Klasse 7: (2 Wochen)
(Rahmenthema: „sich selbst finden, andere verstehen“)
1. Woche: Theaterpädagogische Woche
2. Woche: Winter- oder Sommersportwoche mit erlebnispädagogischen Elementen,

Klasse 8: (2–3 Wochen)
(Rahmenthema: „ganzheitlicher Selbstausdruck im praktischen Tun“)
1. Woche: Forst-/Ökologiepraktikum,
2. Woche: Theaterpädagogik: Literatur mit Leben füllen und spielerisch lernen,
3. Woche: Sprachreise ins englischsprachige Ausland (alternativ in der 9. Jgst.).

Studierzeit/Übungszeit in der fexiblen Ganztagsschule
Die Studierzeit findet in der Regel drei Mal in der Woche zwischen 14:15 und 15:45 Uhr statt. Ergänzt wird dieses Angebot durch Intensivierungsstunden in den Hauptfächern, in denen aktuelle Inhalte (Wochenplan) sowie Grundlagen vertieft werden und die von den Fachlehrern abgehalten werden. Unsere Schülerinnen und Schüler lernen in Kleingruppen selbstständig, konzentriert und mit Hilfe von geeigneten Lerntechniken an ihre Wochenpläne und Arbeitsaufträge heranzugehen und können sich gegebenenfalls Unterstützung bei den betreuenden Lehrkräften holen. Daneben bleibt auch Zeit, sich auf anstehende Tests vorzubereiten oder Projektarbeiten zu planen.

Lernwerkstatt
Die Kurse der Lernwerkstatt sind zusätzliche Angebote in den Bereichen Sport, Musik und Theater, Sprachen, Kunst (Museumsworkshop geblockt), Ski AG (geblockt) in den Monaten Januar und Februar und finden in der Regel im Anschluss an die Studierzeit bis 17:00 Uhr oder 17:30 Uhr statt.